Neubau Thema im Fachausschuss – Lob für Verbundenheit der NOZ zum Standort Lingen

Lingen. Auf ein positives Echo sind am Dienstag im Planungs- und Bauausschuss in Lingen die Neubaupläne der NOZ Medien an der Bernd Rosemeyer-Straße 11 gestoßen.

Einzelheiten des Bauvorhabens, das Anfang nächsten Jahres starten und im Laufe des Jahres 2020 abgeschlossen sein soll, hatte Stadtbaurat Lothar Schreinemacher erläutert. Mit der Fertigstellung des “Medienhauses Lingen” werden alle Bereiche des Hauses wieder in einem Gebäude untergebracht sein. Aus Platzgründen arbeitet die Redaktion derzeit in Räumlichkeiten an der Synagogenstraße, während sich die Geschäftsstelle in der Schlachterstraße befindet.

Schreinemacher sprach im Rahmen der Vorstellung der Pläne von einer “sehr lebendigen und ansprechenden Architektur”. Das aufgefaltete Gebäude mit einer von Klinkern eingefassten, großzügigen Glasfassade zur Bernd Rosemeyer-Straße hin werde zu einer weiteren Belebung dieses Bereiches der Stadt beitragen. (…)

zum Artikel
zum Projekt