Drei Millionen Euro: Ems-Dollart-Zentrum in Rhede wird umgebaut

Rhede. Das Ems-Dollart-Zentrum (EDZ) soll für drei Millionen Euro umgebaut werden. Erweiterte Büroflächen, strukturelle Umgestaltungen und eine neue Fassade sind Änderungen, die die Verantwortlichen in den kommenden Monaten angehen wollen.

Derzeit befinden sich 27 Unternehmen unter dem Dach des Handwerkerzentrums im Gewerbegebiet an der Autobahn 31. EDZ-Geschäftsführer Johannes Kirchner informierte bei einem Besuch des Landratskandidaten Marc-Andre Burgdorf über die Planungen. Ziel des Umbaus ist es Kirchner zufolge, mehr Platz für neue Mieter zu schaffen, aber auch den Raum für einige aktuelle Mieter zu vergrößern.

So soll das Bauunternehmen Terfehr neue Büroräume sowie eine neue Ausstellung erhalten. Diese soll im vorderen Bereich des EDZ platziert werden, „damit Terfehr auch vorne ein Gesicht bekommt“, erklärte Kirchner. Zurzeit befindet sich der Empfangsbereich des Bauunternehmens noch an der Hinterseite des Gebäudes. (…)

zum Artikel