Neubau Thema im Fachausschuss – Lob für Verbundenheit der NOZ zum Standort Lingen

Lingen. Auf ein positives Echo sind am Dienstag im Planungs- und Bauausschuss in Lingen die Neubaupläne der NOZ Medien an der Bernd Rosemeyer-Straße 11 gestoßen.

Einzelheiten des Bauvorhabens, das Anfang nächsten Jahres starten und im Laufe des Jahres 2020 abgeschlossen sein soll, hatte Stadtbaurat Lothar Schreinemacher erläutert. Mit der Fertigstellung des “Medienhauses Lingen” werden alle Bereiche des Hauses wieder in einem Gebäude untergebracht sein. Aus Platzgründen arbeitet die Redaktion derzeit in Räumlichkeiten an der Synagogenstraße, während sich die Geschäftsstelle in der Schlachterstraße befindet.

Schreinemacher sprach im Rahmen der Vorstellung der Pläne von einer “sehr lebendigen und ansprechenden Architektur”. Das aufgefaltete Gebäude mit einer von Klinkern eingefassten, großzügigen Glasfassade zur Bernd Rosemeyer-Straße hin werde zu einer weiteren Belebung dieses Bereiches der Stadt beitragen. (…)

zum Artikel
zum Projekt

Diakonie will Senioren-WG in Visquard bauen

In der Krummhörner Ortschaft Visquard soll eine Wohnanlage für Senioren entstehen. Zunächst soll dort Platz für sechs Bewohner sein, aber im Erfolgsfall könnte das Gebäude erweitert werden.
Visquard – In Visquard sei „etwas in der Krummhörn bisher Einmaliges geplant“, sagte Helmut Wilts von der Verwaltung am Donnerstagabend während der Sitzung des Umwelt-, Natur- und Planungsausschusses. In der Ortschaft wollen die Diakonie und die reformierte Kirchengemeinde eine Wohnanlage errichten, in der vor allem Menschen, die an Demenz erkrankt sind, ein Zuhause finden sollen.

Vorgesehen sei eine zusammenhängende Anlage, die mehreren kleinen Gebäuden nachempfunden sei und sich an ihrem Standort am Oreertsweg in das Visquarder Ortsbild einfügen solle, erläuterte Dirk Terfehr vom zuständigen Büro Eden Architekten aus Leer: „Wir wollen keinen Fremdkörper in die Gemeinde stellen.“ Sechs ältere Menschen könnten in der Anlage in Einzelzimmern leben, zudem würden ein Gemeinschaftsbereich sowie ein zur Straße gelegener Hof eingerichtet. Mit einem Anbau könne die Kapazität bei Bedarf auch auf bis zu zehn Plätze erweitert werden. Zudem plane die Diakonie am Standort ein Tagespflege-Angebot mit zwölf bis 15 Plätzen, das auch die Bewohner nutzen könnten. (…)

zum Artikel

Am Dienstag wird das Hotel am Delft in Emden eröffnet

Am Dienstag wird das Hotel am Delft in Emden eröffnet. Die OZ durfte sich vorher schon einmal umsehen und stellte beim Rundgang fest, dass Gäste es sich per Fernsteuerung gemütlich machen können.
Emden – Nach gut vierjähriger Planungs- und Bauzeit ist es am Dienstag so weit: Das Hotel am Delft feiert Eröffnung, eingeladen sind rund 170 Gäste. Genutzt wird das stadtbildprägende Vier-Sterne-Haus zwar schon seit einigen Wochen – zu den ersten, die eincheckten, zählten im September Kämmerer aus Niedersachsen. Sie kamen in Emden zu einer Tagung zusammen. Weil aber nach dem sogenannten Soft-Opening noch nicht alle Zimmer fertig waren, markiert der Festakt das finale Ziel. Erst danach geht das Hotel komplett in Betrieb. (…)

zum Artikel

Richtfest bei unserem Bauvorhaben Leben im Lönspark

Am 14.09.2018 wurde das Richtfest bei unserem Bauvorhaben Leben im Lönspark gefeiert. Hier entstehen in drei Gebäuden 2 Seniorenwohngemeinschaften mit je 12 Plätzen, eine Tagespflege, Gewerberäume und 12 seniorengerechte Wohnungen. Herzstück des Areals wird der Park, der auch für die Nachbarschaft zugänglich sein wird.
Weitere Bilder finden Sie auf unserer Facebookseite und auf Instagram.

facebook
instagram

Seniorenzentrum in Spelle-Varenrode soll 2019 fertig sein

Spelle. Rund 2,7 Millionen Euro investiert Christian Tenkleve in die Errichtung des Seniorenzentrums “Haus Bönne” in Spelle-Varenrode. Am Donnerstag, 30. August 2018, wurde der erste Spatenstich im Beisein von Vertretern der Samtgemeinde und der Gemeinde vollzogen. Die Fertigstellung ist Mitte August 2019 geplant.

Tenkleve erläuterte Einzelheiten des Vorhabens auf dem circa 4300 Quadratmeter großen Grundstück an der Bönnestraße in Varenrode. Die pflegerische Betreuung übernimmt der Pflegedienst Ambulante Pflege Christian Tenkleve GmbH aus Spelle mit derzeit knapp 90 Mitarbeitern, Nach Fertigstellung des Projekts sollen rund 100 Mitarbeiter beschäftigt werden. Tenkleve ist bereits seit 1996 im Pflegedienst tätig. Außerdem betreibt sein Unternehmen seit 2009 das “Seniorenzentrum am Rathaus” in Spelle (Tagespflege für 15 Plätze und Seniorenwohngemeinschaft mit zwölf Bewohnern). “Nach Fertigstellung des Seniorenzentrums in Varenrode wird es nur noch einen Standort geben”, erklärte der Unternehmer. (…)

zum Artikel

Lichterfest Seniorenwohnanlage Surwold

Am Sonntag (3.12.) haben die Villa Savelsberg und das Bauunternehmen Günter Terfehr anlässlich der bevorstehenden Eröffnung zum Tag der offenen Tür eingeladen.
Die Senioren Wohngemeinschaft mit 12 Plätzen und die Tagespflege mit bis zu 25 Plätzen ist am 1. Februar bezugsfertig.
Eindrücke vom Lichterfest und der Baustelle finden Sie auf unserer Facebook Seite.

zur Facebook Seite

Politik ebnet Weg für neues Wohnquartier

An der Groninger Straße in Leer kann gebaut werden. Der Ausschuss für Stadtentwicklung hat der Aufstellung des Bebauungsplans für das Ex-Bünting-Betriebsgelände zugestimmt. Der Investor steht schon bereit.

Leer – Der Ausschuss für Stadtentwicklung hat am Dienstagabend einem städtebaulichen Entwicklungskonzept für ein Wohnquartier an der Groninger Straße zugestimmt und sich dafür ausgesprochen, einen Bebauungsplan für eine fast 40000 Quadratmeter große Fläche aufzustellen. Wie berichtet, war die Firma Bünting mit dem Wunsch an die Stadt herangetreten, ihr ehemaliges Betriebsgelände als Wohngebiet entwickeln zu wollen. Als Investor präsentierte Bünting im Ausschuss das Bauunternehmen Terfehr aus Rhede.

Architekt Dirk Terfehr stellte das Vorhaben vor. Er sprach von „insgesamt etwa 125 Wohneinheiten“ und von einer „Fortführung der Moormerland-Siedlung“. Entlang der Groninger Straße soll dreigeschossig gebaut werden. Dahinter sind unter anderem zweigeschossige Doppelhäuser vorgesehen, während an den Rändern des Gebietes eingeschossige Einfamilienhäuser stehen sollen. (…)

zum Artikel

Politik steht hinter Plänen von Investor

Der Ausschuss für Stadtentwicklung in Leer hat sich für ein Zwei-Sterne-Hotel und einen Reisemobilstellplatz in Leer ausgesprochen. Der Investor will so schnell wie möglich mit dem Bau beginnen.

Leer – Der Ausschuss für Stadtentwicklung hat sich am Dienstagabend einstimmig dafür ausgesprochen, einen vorhabenbezogenen Bebauungsplan für ein neues Gebiet zwischen der Georgstraße und der Bahnstrecke von Leer nach Papenburg aufzustellen. Hintergrund sind zwei Vorhaben der Leda Immobilien GmbH & Co. KG. (…)

zum Artikel

Neues Areal für Seniorenwohnen und Pflege in Dörpen

Dörpen. Die Firmengruppe Terfehr baut zusammen mit dem Pflegedienst Villa Savelsberg, der durch das Projekt deutlich expandiert, in Dörpen ein Senioren- und Pflegequartier. Auf 4000 Quadratmetern sollen drei neue Gebäude entstehen. Das Gesamtinvest beträgt sieben Millionen Euro.
Gebaut werden soll auf einem Grundstück, das an der Hauptstraße und auch an der Lönsstraße liegt. Drei Objekte sind geplant. Im Gebäude, das an der Lönsstraße liegt, soll ein dreigeschossiges Giebelhaus mit sechs Zwei-Zimmer-Wohnungen für betreutes Wohnen entstehen. (…)
Die anderen zwei Objekte errichtet das Bauunternehmen Terfehr als Eigentum. In dem zweigeschossigen Satteldachgebäude an der Hauptstraße entsteht im Erdgeschoss eine Seniorenwohngemeinschaft mit zehn Einzelzimmern und einem Doppelzimmer, jeweils mit barrierefreiem Bad. Im Obergeschoss wird eine Tagespflege für bis zu 25 Patienten angesiedelt. Dort soll gemeinsames Kochen Kreativsein in einer Werkstatt ermöglicht werden. Auch therapeutische und ärztliche Behandlungen sind möglich. In einem weiteren, dritten Neubau entsteht eine weitere Seniorenwohngemeinschaft mit zwölf Appartements, ebenfalls jeweils mit eigenem Bad. (…)

zum Artikel