NOZ | 18.11.2020 NOZ Medienhaus in Lingen: Neubau auf der Zielgeraden

Lingen. Viel Platz für Arbeit, Lehre und Leben: Der Neubau des NOZ Medienhauses in Lingen scheitet mit großen Schritten voran. Besonders erfreulich: Die Hochschule Osnabrück am Standort Lingen konnte als Ankermieter für das viergeschossige Objekt gewonnen werden. In dem Neubau an der Bernd-Rosemeyer-Straße entstehen neben einer großzügigen Bürofläche für rund 50 Beschäftigte der Mediengruppe auch Flächen für die Hochschule Osnabrück, Wohnungen, Gewerbeflächen, ein Veranstaltungsraum sowie Gastronomie.

Zwei große Hörsäle im Erdgeschoss und Büroflächen im zweiten Obergeschoss stehen einer Mitteilung des Medienhauses zufolge für die Hochschule bereit. Nicht nur mit Blick auf die Suche nach Fachkräften sei diese Verzahnung von Wissenschaft und Wirtschaft ein Volltreffer, hieß es. Das findet auch Jens Wegmann, Geschäftsführer der NOZ Medien: „Wir freuen uns außerordentlich, mit der Hochschule Osnabrück einen hochkarätigen Ankermieter gefunden zu haben. Im partnerschaftlichen Schulterschluss ist hier Raum für Synergien, Zusammenarbeit und Innovation“. […]

Über den gelungenen Mix zeigt sich auch Landrat Marc-André Burgdorf begeistert: „Die Kombination von Medien und wissenschaftlicher Lehre an einem Standort ist vielversprechend, beides befruchtet sich gegenseitig. Für den Landkreis Emsland sind gut ausgebildete Nachwuchskräfte genauso wichtig wie eine starke und unabhängige Zeitung. Da hier beides zusammenkommt, kann nur Gutes entstehen“. […]

Einzug im Frühjahr 2021: Große Vorfreude herrscht schon jetzt bei den rund 50 Mitarbeitenden des Medienhauses. Im Frühjahr, so der Plan, können die neuen Arbeitsplätze bezogen werden. Dann arbeiten alle unter einem Dach: Die Redaktion, der MSO Medien Service Lingen, der Medienvertrieb Emsland und die PR-Agentur Medienhaus Emsland. Die räumliche Zusammenführung der Bereiche biete die besten Bedingungen für die Zusammenarbeit sowie Vernetzung und die Stadt Lingen ist um einen attraktiven und innovativen Standort reicher – Strahlkraft in die Region inklusive, hoben die Teilnehmer hervor.

zum Artikel